· 

"...die Schwebebahn Wuppertal ist außer Betrieb..."

 Die weltberühmte Wuppertaler Schwebebahn ist quasi eine DER Sehenswürdigkeiten Wuppertals und interessiert mich in fotografischer Hinsicht sehr. An diesem Freitag war ich zum zweiten Mal in der bergischen Stadt. Beim ersten Besuch ergab sich die Gelegenheit nicht, abends noch ein paar Aufnahmen zu machen. Am Karfreitag hatte ich mehr Zeit mitgebracht; schon da wusste ich, dass das wichtigste Motiv war nicht anwesend sein würde- die Schwebebahn. Doch sie war außer Bertieb.

 

Derzeit fährt sie durch umfangreiche Reparaturarbeiten an den Schienen nicht und wird vermutlich ab August 2019 wieder im Einsatz sein. Nun hieß es, aus der Not eine Tugend machen und einfach mal den Blick weiter schweifen zu lassen. Denn es lohnt sich, die Bahnhöfe und die Strecke der Bahn generell einmal abzufahren. Da die Bahnstrecke sich praktisch einmal quer durch das Stadtgebiet zieht, bietet sich hier ein spannender Anblick der facettenreichen Architektur.

 

Eine sehenswerte Station war ein Platz an der Wupper, an dem ein großer bekannter Pharmakonzern seine Hallen beheimatet. Eine große Anzahl Kirschbäume mit ihren vollen rosafarbenen Blüten säumten das Ufer und boten ein schönes Motiv. Am interessantesten ist für mich einer der Endpunkte der Bahn im Stadtteil Vohwinkel, da hier viel Altbau und Urbanes zu sehen ist und mir der Kontrast von beidem sehr gefällt. Unter den Schienen hatte ich mich bei Sonnenuntergang positioniert und drückte nun ohne Stativ auf den Auslöser. Selten kreuzten Fahrzeuge die Straße, so dass ich fast ungestört die "richtige" Perspektive wählen konnte.

 

Doch ein Auto kam langsam fahrend auf mich zu und wollte offensichtlich nicht weiterfahren. Unterdessen wurde ich ungeduldig. Als das Auto neben mir stehenblieb, wurde die Fensterscheibe auf der Fahrerseite heruntergedreht.

die Trasse der Schwebebahn in Wuppertal

"Die Schwebebahn fährt nicht!" Das weiß ich doch...aber danke für den kurzen Hinweis netter Wuppertaler. Hast du mich doch daran erinnert, dass ich bald mal wiederkomme. Dann, wenn sie wieder fährt, kann mann sich einen schönen Überblick über die wetsfälische Stadt verschaffen. Und die Wuppertaler nutzen ihr wichtiges Verkehrsmittel endlich weider, um von einem zum anderen Ende zu fahren.

 

Dann allerdings wird es dann keine Kirschblüten mehr zu sehen geben. Die gibt es übrigens auch in der Galerie zu sehen... wo? ...Das ist mein Beitrag zur Ostereiersuche.

 

Ich freue mich auf den nächsten Trip an die Wupper.

Update 02.08.2020: Mittlerweile war sie wieder in Betrieb. Aus dieser Zeit stammen die letzten beiden Bilder in der Galerie.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0