· 

Der Weg zurück auf die Levensauer Hochbrücke.

totgeglaubte leben länger

Ich hatte mich ja im Grunde schon am 13. April 2019 von der Levensauer Hochbrücke verabschiedet, als es hieß, sie wird ab dem 15. April 2019 gesperrt. Was war ich doch froh, dass ich an dem Tag noch Zeit hatte und das Wetter ideal für einen Törn dorthin war. Die Ausbeute war groß und ich hatte nun einige Fotos im Portfolio. Die Bilder werden in größeren Zeitabständen von meinem Rechner auf externe Speicher übertragen, damit sie nicht verloren gehen. Solange bleiben die Daten dann auch auf der Speicherkarte in der Kamera. Diesmal hatte ich aber leider einen Fehler gemacht. Ich hatte, weil die Karte an einem Tag voll war (ja ich hätte eine andere als Ersatz nehmen können...) die Daten gelöscht. Dass dies ein Fehler ist, wusste ich zu diesem Zeitpunkt nicht. Der Kopiervorgang startete dann vom Rechner auf die Festplatte vor zwei Tagen.

 

Alles, was schon kopiert war, landete im Papierkorb. Nur stellte sich aber heraus, dass ich noch nicht alles kopiert hatte und dieser Ordner mit den Bildern der Brücke nicht mehr zu finden war. Ich hatte ihn zu früh gelöscht...Alle Versuche der Wiederherstellung schlugen fehl, denn ich hatte auch den elektronischen Papierkorb bereits geleert. Einen Tag lang haderte ich mit mir und dem Fauxpas, um dann am Samstag vor Ort an der Brücke zu überprüfen, ob ich trotz der Sperrung noch auf die alte Dame gehen kann. Hoffnungsvoll machte ich mich auf die Fahrt dorthin und als mir nach dem Aussteigen aus dem Wagen ein Radfahrer aus Richtung der Brücke entgegenkam, war mir klar, ich komme dorthin. Was für ein toller Moment zu wissen, dass das alte Bauwerk doch noch ein wenig mehr Zeit hat und mir doch noch für ein paar Erinnerungsaufnahmen Motiv stand.

die historische Levensauer Hochbrücke über dem Nord Ostsee Kanal

Das somit zweitägige Projekt hatte mehrere Lehren, die ich daraus gezogen habe: 1. Lösche nur etwas, wenn du dir sicher bist, dass du ALLES kopiert hast. 2. Finde dich nicht damit ab, dass etwas oder ein Zustand schon endgültig ist sondern überprüfe ihn darauf. 3. Ärgere dich nicht zu lange über etwas, dass du nicht ändern kannst. 4. Wechsel die Speicherkarte, wenn sie voll ist.

Ach ja...und ein Satz hat sich wieder einmal als wahr bestätigt: "Umwege erweitern die Ortskenntnisse". Dadurch, dass ich durch eine Umleitung auf einem anderen Weg als bisher zur Brücke fahren musste, habe ich noch ein großes und wunderschönes Rapsfeld entdeckt, das ich natürlich auch verewigen musste.

Ob das nun das Ende ist...da bin ich mir nicht sicher.... Aber gut ist es auf jeden Fall!

neue Bilder der Hochbrücke aus dem Mai 2020

Update 01.08.2020: Der Nord Ostsee Kanal feiert dieses Jahr sein 100- jähriges Bestehen und noch kann man einen wundervollen Ausblick von der Levensauer Hochbrücke auf den Seeweg geniessen! Von Kiel aus ist es bin dahin nicht weit und besonders mit dem Fahrrad lohnt sich ein Ausflug dorthin und die tolle Umgebung in Neuwittenbek und weiter.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0