Cookie Consent by Privacy Policies website

Die 14. Kieler Jazznacht 2022 feat. Jazzmelange

...ein smoother Musikabend in Kiel

Seit fast 7 Jahren lebe ich nun schon in Kiel und entdecke immer wieder für mich Neues, was die Stadt mehr und mehr attraktiv macht.

Als leidenschaftliche Musikliebhaberin freue ich mich riesig darüber, dass Kiel ganz besonders in Sachen Musik so vielfältig ist und reichlich Programm in jeglicher Art Musik zu bieten hat.

Am 3.September 22 bot die Kieler Jazznacht Gelegenheit, sich den Abend mit entspannter, jazziger Musik zu versüßen.

Rund um den Alten Markt in der Altstadt von Kiel spielten Bands entspannte Jazzmusik, die zu verpassen sehr schade gewesen wäre.

Mich hat es in einen der Coffeeshops "verschlagen", in dem die Jazzcombo JAZZMELANGE bei toller Atmosphäre 3! Stunden lang Songs nicht nur aus dem Genre Jazz spielte. Neben vielen bekannten Klassikern hörten die Gäste bei feinen Getränken und kleinen Snacks auch aktuelle Songs wie Adeles "Skyfall" oder in die Neuzeit transportirerte Soullegenden, wie Bill Withers´ alltime favorite "Just the two of us".

Einer meiner liebsten Songs "Sunny" gehört ebenfalls zum Repertoire. Dieser von Bobby Hebb im Jahr komponierte Ohrwurm benötigte eine Weile, bis er richtig bekannt wurde.

Ein kleiner Sidekick zum Musikwissen: Die ursprüngliche Version wurde 1966 mithilfe von Melba Moore, sowie Ashford and Simpson, die in den 80ern einen Nummer eins Hit mit "Solid" hatten, bei den Backgroundvocals eingesungen. Seitdem gab es unzählige Coverversionen als Pop, Disco oder Jazzversion, von Boney M., Frank Sinatra, Stevie Wonder und vielen weiteren Künstler*innen.


Wikipedia erklärt zum Beispiel die Wiener Melange wie folgt: "Die Wiener Melange (kurz: Melange) ist eine österreichische Kaffeespezialität. Sie besteht aus einem Teil Kaffee (z. B. Espresso) sowie einem Teil Milch und einer Haube aus geschäumter Milch". 

Treffender kann man einen Vergleich kaum ziehen, denn Franziska Rimmele und die Band JAZZMELANGE bieten mit ihren Interpretationen einen starken Kick wie Koffein, wenn die eben noch zarte Stimme und beispielweise das Saxophon mit geballter Power das Mikrofon zum Beben bringen.

In anderen, ruhigeren Momenten legt sich der leise Sound wie cremiger Milchschaum auf die Ohren und hüllt einen sanft ein. Wie bei einem guten Kaffeegetränk besteht hier hochgradig Suchtgefahr.



Leider hatten die weiteren Bands bei mir keine Chance mehr, an dem Abend gehört zu werden, denn es war einfach so rund- Sound und Atmosphäre hielten mich einfach dort fest.

 

Vielen anderen Gästen ging es offensichtlich genauso, denn nach dem unglaublich umfangreichen Programm standen wir alle zusammen und forderten eine Zugabe und dann noch eine zweite und dritte...

 

Sollten Sie zu den Menschen gehören, denen das Genre Jazz (bisher) nicht zusagt, rate ich zwingend dazu, als Musikbegeiste/r die Gelegenheiten zu nutzen; einmal an einem Abend dabei zu sein.

 

Ich bin sicher wieder bei einem Auftritt dabei, denn seit diesem Abend bin ich ein Fan der jazzigen Coverversionen.

 

Vielleicht treffen wir uns ja zufällig bei einer Jazz-Melange am Spätsommerabend oder irgendwann anders!?

 

Wer weitere Informationen über JAZZMELANGE haben möchte, findet die Homepage der Kieler Band hier:

https://www.jazzmelange.com/



« 

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Andreas Hund
Vor 5 Tage

Liebe Sabine,
danke für die tollen Fotos und den liebevollen Text
(bin ganz rot geworden)!
Freue mich auf´s Wiedersehen
das Melange-Gebläse